Schwangerschaftsabbruch

Aktuell ist das Angebot auf eigene Patientinnen beschränkt.

Wir beraten, klären, begleiten und führen medikamentöse Schwangerschaftsabbrüche in der Frühschwangerschaft gemäss den Richtlinien von FIAPAC durch.

Bei Frühabbrüchen können Sie sich an viele GynäkologInnen wenden. Siehe speziell:

APAC Suisse

Abortion Clinics in Europe

Drs. Bruno Maggi & Daniel Oertle Zürich

Drs. Regine Widmer & Helene Huldi Solothurn

Gruppenpraxis Paradies Binnigen

Medikamentöse Schwangerschaftsabbrüche

In der Schweiz sind medikamentöse Schwangerschaftsabbrüche bis Ende 7. Woche (49 Tage) üblich. Es werden 200mg Mifepristone (Mifegyne) oral gefolgt von 2 x 400mcg Misoprostol (Cytotec) buccal oder vaginal nach 36 Stunden empfohlen.

Chirurgische Schwangerschaftsabbrüche

In der Schweiz werden chirurgische Schwangerschaftsabbrüche bis Ende 13. Woche in spezialisierten Praxen in Leitungsanästhesie sowie in allen Kantonsspitälern, meist in Vollnarkose, durchgeführt.

Es gibt zudem einzelne spezialisierte Praxen, die zum Teil in Kurz-Sedation (Infusion) chriurgische Abbrüche bis zur etwa 15. Woche durchführen. Siehe Drs. Bruno Maggi & Daniel Oertle Zürich

Im Ausland werden chirurgsiche Abbrüce teilweise bis zur 21. Woche durchgeführt. Siehe speziell:

Niederlande

England

Europäische Union