Phytotherapie-Kurse in der Gynäkologie

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde ist die Mutter der Medizin. Aus ihr stammen die meisten Medikamente und Medikamenten-Vorstufen. Zusammen mit den Pflanzen und Bäumen haben sich die Tiere und Menschen entwickelt, so dass unsere Körper sie kennen und gut auf sie reagieren. Die europäische und nordamerikanisch-indianische Pflanzenheilkunde liebe ich besonders und wende sie seit den frühen 90er Jahren an.  

Mithilfe der medizinischen Phytotherapie kann in folgenden Gebieten viel erreicht werden:

  • Veränderungen des Menstruationszyklus wie Amenorrhoe, Oligomenorrhoe, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe
  • Stoffwechselstörungen wie das PCO-Syndrom mit Akne, Gewichtsveränderungen, seltenen Blutungen, Fruchtbarkeitsabnahme
  • Endometriose
  • Uterus-Myomata
  • Dysplasien der Portio uteri (nieder- und hochgradige Veränderungen: LSIL und ASC-US, HSIL und  ASC-H)
  • Menopausale Beschwerden
  • Osteopenie, Osteoporose

Die Kurse sind Kompaktkurse über 4 Stunden. Theorie und Praxis werden kombiniert, so dass die Teilnehmenden eine konkrete Vorgehensweise erlernen. Die Teilnehmerzahl ist auf sechs bis acht Personen beschränkt.

 

zu den Kursen